SEMINARE

Aktuelle Kurs- und Seminarangebote   

15.10. bis 16.10.2018

Aufbaukurs: Hydraulischer Abgleich

Maximale Teilnehmerzahl: 15


Der hydraulische Abgleich – kein Hexenwerk

Keine Förderung einer neuen Heizungsanlage ohne Nachweis des hydraulischen Abgleichs! Das zweitägige Seminar (16 UE) behandelt als Schwerpunkt den hydraulischen Abgleich von Heizungsanlagen. Ziel ist, die Bestätigung des hydraulischen Abgleichs für die KfW-/BAFA-Förderung (Einzelmaßnahme) gemäß VdZ-Formular nach Verfahren B durchführen zu können.

 

Inhalt

1 Grundlage Raumheizlast

Voraussetzung für die Durchführung des hydraulischen Abgleichs ist die raumweise Berechnung der Heizlast eines Bestandsgebäudes, auch zur Weitergabe an den Installateur als Ausführendem. Nach einer Erläuterung der Grundlagen wird an Beispielen zunächst die Berechnung der Gebäudeheizlast und der Raumheizlasten gezeigt – mit eigenen Berechnungen durch die Teilnehmer (Taschenrechner erforderlich). Im Vordergrund steht die Praxis für die Arbeit als Energieberater.

 

2 Hydraulischer Abgleich „zu Fuß“

Nach der Heizlastberechnung erfolgt der hydraulische Abgleich mit Anpassung an die vorhandenen Heizflächen (Heizkörper) in verschiedenen Sanierungsvarianten. Ermittelt werden außerdem die erforderlichen Volumenströme, die Einstellwerte der Thermostatventile und der Heizkurve sowie die Größe der Umwälzpumpe.

 

3 Hydraulischer Abgleich per Software

Nach den „Zu-Fuß-Berechnungen“ wird eine gängige Software vorgestellt und die Beispiele bis zur Erstellung des VdZ-Formulars durchgerechnet.

 

Dauer

2 Tage, 16 Unterrichtseinheiten á 45 Min. Info: Der Kurs ist der DENA mit 16h für Wohngebäude eingetragen.

 

Bildungsnachweis

Sie bekommen eine Teilnahmebestätigung über 16 UE (16 Weiterbildungspunkte bei der dena).

 

Arbeitsmaterial

Bitte bringen Sie einen Laptop und Taschenrechner mit.

 

Zielgruppe

Dieses zweitägige Seminar richtet sich an Gebäudeenergieberater, Heizungsbauer, Schornsteinfeger, Personen aus dem Gewerk SHK (Planer, Handwerker), Architekten und Immobilienverwalter sowie alle Interessierten.

Dauer

2 Tage, 16 Unterrichtseinheiten á 45 Min.

 

Abschluss

Teilnahmebestätigung

 

Kosten

530 Euro

 

Förderung

Teilnehmende können einen Zuschuss aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds von bis zu 50% der Kursgebühren erhalten. Sie bekommen von uns nach der Anmeldung alle notwendigen Unterlagen, um zu ermitteln, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder

 

  • der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist ODER
  • der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilbt der Hauptunternehmenssitz
 

Bei Fragen zur Fachkursförderung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt über die Seminaranmeldung der Handwerkskammer Ulm an - dazu bitte hier klicken, Sie gelangen automatisch zur Anmeldeseite.

 

Allgemeine Teilnahmebedingungen

 



Zurück zur Übersicht Pfeil nach rechts