SEMINARE

Aktuelle Kurs- und Seminarangebote   

27.05. bis 28.05.2020

ACHTUNG: Findet nicht statt! Aufbaukurs: Wärmedämmung

Wärmedämmung oder: Welcher Dämmstoff ist wann und wo der richtige?

Im Kurs Wärmedämmung wird ein Überblick gegeben über sämtliche am Markt befindlichen Dämmstoffe, die wichtigsten Dämmverfahren für den Altbau, gesetzliche Grundlagen und Förderung. Die Wirtschaftlichkeit der Verfahren wird gemeinsam erarbeitet.

 

Mit diesem Kurs qualifizieren Sie sich als aktiver Gebäudeenergieberater weiter und vertiefen Ihr Fachwissen.


Dieses Seminar ist zweitägig aufgebaut - die Teilnahme an einzelnen Tagen ist möglich (ESF-Förderung ggf. nur bei Teilnahme an beiden Tagen). Bitte bei der Anmeldung im Kommentarfeld angeben.

 

Inhalte


Tag 1 - Dämmung

  • Darstellung der allgemeinen energetischen Situation in deutschen Gebäuden
  • Ziele und Pläne der Bundesregierung
  • Entwicklung Energieverbrauch/CO2-Emission
  • Überblick über Dämmverfahren im Altbau – welche Verfahren gibt es in den Bauteilen Wand/Dach/Decke/OGD/Keller/Sonderbauteile?
  • Überblick über sämtliche marktgängigen Dämmstoffe – technische Werte, Anwendungsbereiche, Kostenstruktur, bauphysikalische Eigenschaften
  • Ökologische Bewertung von Dämmstoffen, Brandverhalten, Feuchtigkeitsverhalten
  • Welche Dämmstoffe sind für welches Bauteil am besten geeignet, und warum?
  • Nachhaltige Dämmung – eine Diskussion
  • Wenn schon – denn schon: welche Dämmqualitäten sollten erreicht werden, und warum?


Tag 2 - geringinvestive Dämmverfahren

  • Wie wird gedämmt? Dachschräge vs. Decke. Kosten und Nutzen
  • Hohlräume in deutschen Bauteilen – wo „verstecken“ sie sich?
  • 7 Hohlraumsituationen im Einzelnen dargestellt – Kosten und Nutzen
  • Dämmung auf der „kalten Seite“ eines belüfteten Bauteils – wirkt das?
  • Dämmung von Kellerdecken – wir wird’s gemacht und warum?
  • Dämmung von Kleinbauteilen (Rollladenkästen, Bodentreppen usw.)
  • Do-it-yourself möglich? Und wo und wie?


Zielgruppe

Dieses zweitägige Seminar richtet sich an Gebäudeenergieberater, Heizungsbauer, Schornsteinfeger, Personen aus dem Gewerk SHK (Planer, Handwerker), Architekten und sowie alle Interessierten.

 

Dauer und Unterrichtszeiten

2 Tage, 16 Unterrichtseinheiten á 45 Min

täglich von 9 bis 17 Uhr

 

Teilnahme an einzelnen Tagen ist möglich! 1 Tag = 8 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

 

Veranstaltungsort

Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien (WBZU)

der Handwerkskammer Ulm

Helmholtzstraße 6

89081 Ulm

 

Anfahrt und Parken

Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen am WBZU zur Verfügung. Wir raten davon ab, auf dem Seitenstreifen der Straße zu parken, da hier regelmäßig die Einhaltung der Parkraumordnung kontrolliert wird. Gegenüber vom WBZU befindet sich ein Parkhaus, wir empfehlen Ihnen ggf. hierhin auszuweichen. Der große offene Parkplatz ist nur für Dauerparker.

 

Wir verfügen über eine sehr gute ÖPNV-Anbindung und sind vom Hauptbahnhof mit der neuen Straßenbahnlinie 2 (Botanischer Garten) in nur 9 Minuten erreichbar.

 

Bildungsnachweis und Anerkennung

Sie bekommen eine Teilnahmebestätigung über 8 bzw. 16 UE. Die DENA erkennt bei Teilnahme an diesem Aufbaukurs folgende Weiterbildungspunkte für die einzelnen Bereiche an:

 

Wohngebäude (WG) 8 bzw. 16 Punkte

Nicht-Wohngebäude (NWG) 8 bzw. 16 Punkte

Energieberatung Mittelstand (EBM) 8 bzw. 16 Punkte

 

Weitere Informationen zu Anerkennung und Voraussetzungen zur Eintragung in die Energie-Effzienz-Expertenliste erhalten Sie unter www.energie-effizienz-experten.de

 

Gebühren

2 Tage = 530 Euro

1 Tag = 350 Euro

 

Im Preis sind alle für eine erfolgreiche Teilnahme notwendigen Lehrgangsunterlagen sowie die Verpflegung enthalten.

 

Förderung

Teilnehmende können einen Zuschuss aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds von bis zu 50% der Kursgebühren erhalten. Sie bekommen von uns nach der Anmeldung alle notwendigen Unterlagen, um zu ermitteln, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder

 

  • der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist ODER
  • der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilbt der Hauptunternehmenssitz)
 

Bei Fragen zur Fachkursförderung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter. 

 

 

Ihr Nutzen auf einen Blick

  • Alle Inhalte der Aufbaukurse erfüllen die Anforderungen des DENA-Weiterbildungskatalogs
  • als Nachweis bekommen Sie eine Teilnahmebescheinigung mit Weiterbildungscode für die Anerkennung durch die DENA
  • für jedes absolvierte Seminar erhalten Sie bis zu 16 Punkte pro Kategorie – dies entspricht 16 Unterrichtseinheiten (UE) (kann je Kurs variieren, siehe Punkt "Bildungsnachweis und Anerkennung", bitte beachten!)
  • In den Kursgebühren sind alle für eine erfolgreiche Teilnahme notwendigen Leistungen sowie die Verpflegung enthalten
  • Die Teilnahme an den Kursen ist bei Erfüllung der Voraussetzungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) förderfähig – mit bis zu 50 Prozent!
  • kompetente und kompakte Wissensvermittlung durch Fach-Dozenten mit langjähriger Erfahrung
  • wir verfügen über moderne und mit aktueller Technik ausgestattete Seminarräume und Labore

 

Beratung und Kontakt

Bei Fragen rund um den Aufbaukurs wenden Sie sich bitte an Frau Manja Salmann - sie hilft Ihnen gerne weiter.

Sie erreichen Sie telefonisch unter 0731 17589-23 oder per Mail an m.salmann<a>hwk-ulm.de

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt über die Seminaranmeldung der Handwerkskammer Ulm an - dazu bitte hier klicken, Sie gelangen automatisch zur Anmeldeseite.

 

Allgemeine Teilnahmebedingungen

 

BITTE NICHT ÜBER DEN GRAUEN BUTTON ANMELDEN, SONDERN HIER KLICKEN, SIE GELANGEN AUTOMATISCH ZUR ANMELDESEITE.


 



Zurück zur Übersicht Pfeil nach rechts