SEMINARE

Aktuelle Kurs- und Seminarangebote   

01.02. bis 30.06.2020

Energieberatung: Individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) und SFP

DER KURS MUSS LEIDER INS FRÜHJAHR 2020 VERSCHOBEN WERDEN

Bei Interesse an einer Teilnahme schreiben Sie uns bitte eine E-Mail - wir melden uns proaktiv bei Ihnen, sobald ein neuer Termin feststeht!

 

Der sog. individuelle Sanierungsfahrplan (iSFP) ist ein softwaregestütztes Tool und dient als Instrument in der Energieberatung. Er stellt die aufeinander abgestimmten Schritte einer energetischen Sanierung dar und schafft einen verständlichen Überblick über die in einem Gebäude langfristig anstehenden Sanierungen. Neben Energieeinsparpotenzialen und den Einsatzmöglichkeiten für erneuerbare Energien werden auch die dafür notwendigen Investitionen abgeschätzt sowie die Heizkosten- und CO2-Einsparungen ausgewiesen.

Da jede Energieberatung - je nach Energieberater/-in - individuell ist, variierte bislang die Aufarbeitung der Ergebnisse der Gespräche, Berechnungen und Empfehlungen. Mit dem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) werden die Ergebnisse bundeseinheitlich dargestellt und die Energieberater/-innen bei der Erarbeitung von Konzepten für die Schritt-für-Schritt-Sanierung und die Komplettsanierung unterstützt.
Zugleich bietet der iSFP die Möglichkeit, Einzelmaßnahmen in ein Gesamtkonzept für das Gebäude zu integrieren, um ein qualitativ hochwertiges Ergebnis zu erreichen.

Darüber hinaus wird im Seminar auch auf den Sanierungsfahrplan (SFP) Baden-Württemberg sowie die begleitenden Gesetze und Verordnung in BW eingegangen, wie z. B. das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG). Ziel ist die Erweiterung und Festigung des Wissens rund um den SFP BW und den iSFP und die Befähigung, einen geförderten Sanierungsfahrplan zur Nachweisführung EWärmeG sicher zu erstellen.

 

Inhalt

Der Kurs geht sowohl auf den Sanierungsfahrplan (SFP) BW als auch den individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) ein. Es werden Grundlagen und begleitende Gesetze und Verordnungen in BW vermittelt und Vorgehensweisen aufgezeigt. Abgerundet wird das Seminar durch Praxiselemente. Die Teilnehmer/-innen sollen ihr Wissen rund um den SFP erweitern und festigen sowie in die Lage versetzt werden, einen geförderten SFP zur Nachweisführung EWärmeG sicher zu erstellen.

1. Tag
iSFP bundesweit – ein Werkzeug für die Ergebnisdarstellung für Ein- und Mehrfamilienhäuser

- Grundlagen, begleitende Gesetze und Verordnungen des Bundesrechts
- Vor-Ort-Beratung (BAfA) und Förderung
- iSFP-Aussteller, Methodik, Checklisten
- Ablauf der Energieberatung im iSFP
- Vorstellung Projektgebäude mit Praxisübungen

2. Tag
SFP Baden-Württemberg und iSFP für Wohn- und Nicht-Wohngebäude

- Grundlagen, Erfüllungsoptionen und Ersatzmaßnahmen EWärmeG in BW
- EWärmeG Excel-Tool
- Förderrichtlinie BW (FÖRL-SFP)
- Sanierungsfahrplanverordnung SFPVO
- Nachweisführung ggü. Baubehörde
- Mustersanierungsfahrplan/Checklisten
- Vorstellung Projektgebäude
- Erstellung eines SFP auf Datengrundlage vom Projektgebäude
- Besprechung erstellter SFP, Abschlussrunde, Feedback

Bitte bringen Sie Ihren eigenen Laptop mit Beratungssoftware und Excel mit.

 

Zielgruppe

Erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung Gebäudeenergieberater/-in (HWK), Architekten, Fachplaner und Personenkreise mit gleichwertiger Qualifikation.

 

Dauer, Termin und Unterrichtszeiten

2 Tage, 16 Unterrichtseinheiten á 45 Min.

täglich von 9 bis 17 Uhr an folgenden Terminen in der Bildungsakademie Friedrichshafen:

 

Montag, 18. November 2019

Dienstag, 19. November 2019

 

Veranstaltungsorte

Bildungsakademie Friedrichshafen der Handwerkskammer Ulm

Steinbeisstraße 38

Friedrichshafen

 

Dieser Termin findet an der Bildungsakademie in Friedrichshafen statt!

 

Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien (WBZU)

der Handwerkskammer Ulm

Helmholtzstraße 6

89081 Ulm

 

Bildungsnachweis und Anerkennung

Sie bekommen eine Teilnahmebestätigung über 16 UE. Die DENA erkennt bei Teilnahme an diesem Aufbaukurs folgende Weiterbildungspunkte für die einzelnen Bereiche an:

 

Wohngebäude (WG) 16 Punkte

Nicht-Wohngebäude (NWG) 8 Punkte

Energieberatung Mittelstand (EBM) 8 Punkte

 

Weitere Informationen zu Anerkennung und Voraussetzungen zur Eintragung in die Energie-Effzienz-Expertenliste erhalten Sie unter www.energie-effizienz-experten.de

 

Gebühren

590 Euro

Im Preis sind alle für eine erfolgreiche Teilnahme notwendigen Lehrgangsunterlagen enthalten.

 

Förderung

Teilnehmende können einen Zuschuss aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds von bis zu 50% der Kursgebühren erhalten. Sie bekommen von uns nach der Anmeldung alle notwendigen Unterlagen, um zu ermitteln, ob Sie die Förderbedingungen erfüllen und förderfähig sind. Zwingende Voraussetzung ist, dass entweder

 

  • der Wohnsitz des Teilnehmenden in Baden-Württemberg ist ODER
  • der Sitz des Unternehmens, bei dem der Teilnehmende beschäftigt ist, sich in Baden-Württemberg befindet (Filialen zählen hier nicht, es gilbt der Hauptunternehmenssitz)
 

Bei Fragen zur Fachkursförderung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

 

Beratung und Kontakt

Bei Fragen rund um das Seminar wenden Sie sich bitte an Frau Manja Salmann - sie hilft Ihnen gerne weiter.

Sie erreichen Sie telefonisch unter 0731 17589-23 oder per Mail an m.salmann<a>hwk-ulm.de

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt über die Seminaranmeldung der Handwerkskammer Ulm an - dazu bitte hier klicken, Sie gelangen automatisch zur Anmeldeseite.

 

Allgemeine Teilnahmebedingungen

 

BITTE NICHT ÜBER DEN GRAUEN BUTTON ANMELDEN, SONDERN HIER KLICKEN, SIE GELANGEN AUTOMATISCH ZUR ANMELDESEITE.



Zurück zur Übersicht Pfeil nach rechts