TERMINE & BILDUNGSANGEBOT

Fachkraft für Gasanlagen in Fahrzeugen   

 

Arbeiten an Gasantrieben

 

Personen, die an Fahrzeugen mit Gasantrieb arbeiten, müssen die damit verbundnen Gefahren kennen und die entsprechenden Schutzmaßnahmen umsetzen. Festgelegte Arbeiten an gasführenden Teilen sind u. a. Montage und Reparaturen (Austausch von Bauteilen), Gefährdungsbeurteilung, Fehlersuche, Inertisieren, Entlehren, Dichtheisprüfung und Dokumentation sowie die Wiederinbetriebnahme. Die Kenntnisse der Schulung müssen innerhalb von 36 Monaten aktualisiert und erneut geprüft werden.

 

Zielgruppe

Personen, die mit wasserstoffbetriebenen Systemen bzw. Fahrzeugen umgehen oder betraut werden sollen. Entsprechende Berufserfahrung und Kenntnisse der Abläufe eines Handwerks- oder Industriebetriebs setzen wir voraus. Arbeiten Sie an einer Hochvolt-Anlage mit > 60 VDC Bordspannung? Dann müssen Sie die Qualifikation für Arbeiten an HV-Systemen nach der DGUV Information 200-005 nachweisen.


Inhalt

Funktion des Gassystems

Eigenschaften von Gasen

  • Kennzeichnung
  • Prüf- und Freigabenummern

Festgelegte Tätigkeiten an Gasanlagen

  • Verbindungstechniken, sichere Montage, Prüf- und Instandsetzungsarbeiten an Gasanlagen
  • Entleeren, Intertisieren, Befüllen von Gasanlagen
  • Gasmessgeräte anwenden
  • Sicht-, dicht- und Funktionsprüfung der Gasanlage
  • Fehlersuche
  • Prozessentwicklung

Explosionsschutz

  • Grundlagen
  • Maßnahmen

Arbeitssicherheit

  • Gefahrenquellen und Merkmale von Gefahrenfällen
  • Schutzmaßnahmen

Rechtliche Grundlagen

Prüfung (schriftlich + praktisch)

 

Aufbau, Abschluss und Anmeldung

Quailifizierung für Arbeiten in Entwicklung und Fertigung gemäß DGUV FBHM-099 ist in vier Stufen  (E, 1E, 2E, 3E) eingeteilt, die inhaltlich aufeinander aufbauen und von Grund auf durchlaufen werden müssen. Nach der erfolgreichen Teilnahme und Prüfung aller vier Module erhalten Sie ein Zertifikat.

 

4 Tage | Hybrid | n.n. Euro Teilnahmegebühr | Anmeldung

 

Förderung

Die Förderung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ist im Beantragungsverfahren. Weitere Förderungen sind möglich.

 

 

 

 

Beratung

WBZU Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien

der Handwerkskammer Ulm

Helmholtzstraße 6 | 89081 Ulm

+49 (0)731 17589-0

info@wbzu.de