TERMINE & BILDUNGSANGEBOT

Sicherheit von Systemen mit H2   

 

Im driten Modul Sicherheit von Systemen mit H2 der Qualifikation H2-Experte befassen Sie sich rund um  Konzepte von Industrieanlagen bzw. Wasserstofffahrzeugen, ebenso wie der Erstellung derer Sicherheitskonzepte.

Sie kennen Sicherheitskonzepte für die Wasserstoffinfrastruktur und können diese anwenden. Sie können Entwicklungstätigkeiten rund um Wasserstoffsysteme wahrnehmen, deren Prüfungen durchführen und fachgerecht dokumentieren.

 

Voraussetzung ist die Teilnahme an Modul 1 Sensibilisierung H2 und Modul 2 Grundlagen im Umgang mit H2.

 

Zielgruppe

Personen, die mit wasserstoffbetriebenen Systemen bzw. Fahrzeugen umgehen, unabhängig der Berufsausbildung. Entsprechende Berufserfahrung und Kenntnisse der Abläufe eines Handwerks- oder Industriebetriebs setzen wir voraus. Arbeiten Sie an einer Hochvolt-Anlage mit > 60 VDC Bordspannung? Dann müssen Sie die Qualifikation für Arbeiten an HV-Systemen nach der DGUV Information 200-005 nachweisen.

 

Inhalt

  • Erstellen eines Sicherheitskonzepts für Wasserstoffanlagen (interaktiv)
  • Fehler und Schäden an H2- bzw. Gassystemen
  • Durchführung von Prüfungen (Dichtheit etc.)
  • Dokumentation von Prüfergebnissen
  • Vorschriften für mobile und stationäre Wasserstoffanlagen
  • Haftungsrecht und Verantwortung
  • Arbeitsschutz
  • Prüfung

 

Aufbau, Abschluss und Anmeldung

Die Module können einzeln gebucht und besucht werden. Nach der erfolgreichen Teilnahme und Prüfung aller vier Module erhalten Sie ein Zertifikat.

 

1,5 Tage | Hybrid | n.n. Euro Teilnahmegebühr | Anmeldung

 

Förderung

Die Förderung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ist im Beantragungsverfahren. Weitere Förderungen sind möglich.

 

 

 

 

Beratung

WBZU Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien

der Handwerkskammer Ulm

Helmholtzstraße 6 | 89081 Ulm

+49 (0)731 17589-0

info@wbzu.de