SEMINARE

Labor 6   

Teststand für Polymermembran-Brennstoffzellen (PEFC)

PEFC-Brennstoffzellen (Polymer Electrolyte Fuel Cells) verfügen über eine Polymermembran als Elektrolyten und zählen zu den Niedertemperaturbrennstoffzellen. Sie arbeiten auf einem Temperaturniveau unter 100°C. Daher sind sie in kurzer Zeit betriebsbereit und reagieren flexibel auf unterschiedliche Lastanforderungen. Mit ihnen können sehr hohe Leistungsdichten erzielt werden, so dass sie vor allem im mobilen Anwendungsbereich eingesetzt werden können. Um das grundlegende Betriebsverhalten von PEFC-Brennstoffzellen zu verstehen, sind in Labor 6 ein Teststand für Stacks sowie ein Teststand für Einzelzellen aufgebaut.

 

Teststand für PEFC-Stacks

Dieser vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) gebaute Teststand erlaubt es Brennstoffzellenstacks bis zu 1 KW mit allen denkbaren Betriebsparametern zu testen. Eine EDV-gestützte Erfassung der Messwerte ermöglicht eine lückenlose Dokumentation der Werte. Ein installierter Gasflaschenschrank kann Gasflaschen mit Prüfgasen aufnehmen, so dass die Brennstoffzelle mit unterschiedlichen Testgasen (z.B. CO) untersucht werden kann.

 

Teststand für Einzelzellen

Der Einzelzellteststand der Firma ElectroChem bietet die Möglichkeit, Membranen und Gasdiffusionslagen zu testen und die grundlegende Vorgänge der „Kernkompenenten“ in einer PEFC zu verstehen.