NEWS

Plattform E-Mobilität News   

04.04.2018

Plattform E-Mobilität - Autohäuser im Wandel, 24. April 2018


Ort: Autohaus Kreisser, Klingensteiner Str.  49, 89081 Ulm

Termin: Donnerstag, 24. April 2018

Beginn: 17 Uhr

 

Die Elektromobilität hat großes Potenzial einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz zu leisten, beispielsweise durch fehlende Abgase und reduzierte Lärmpegel. Was Betriebe beim Wandel zur Elektromobilität unternehmen, erfahren Sie beim Plattformabend „Autohäuser im Wandel“, zu dem wir Sie recht herzlich einladen.

 

PROGRAMM

 

17.00 Uhr
Begrüßung durch WBZU
Technologietransfermanagement für innovative Energietechnologien und Energieeffizienz – EFRE Beratung

 

17.15 Uhr
Kurzvorstellung Autohaus Kreisser – Erfahrungen aus der Praxis zur E-Mobilität

 

17.45 Uhr
E-Mobilitätsförderprogramm Baden-Württemberg, Frau Mona Mühlbäck, Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

 

18.15 Uhr
Second Life und Recycling von Batterien der E-Mobilität, Dr. Klaus Brandt, Lithium Battery Consultant

 

ab 19.00 Uhr    
Get Together

 

Es erwartet Sie ein interessanter Themenabend, der die Chancen aufzeigt, die Elektromobilität für Betriebe der Automobilbranche mit sich bringen wird.

 

Über die nicht nur technische Herausforderungen für ein Autohaus wird Ihnen Frau Petra Wieseler vom Autohaus Kreisser berichten. Daran anküpfend wird Ihnen das umfangreiche Elektromobilitätsförderprogramm des Landes Baden-Württemberg von Frau Mona Mühlbäck, Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg aus dem Referat 42 Elektromobilität und Fahrzeuginnovation, Abteilung Nachhaltige Mobilität vorgestellt.

 

Als Referenten zum brandaktuellen Thema „Second Life und Recycling von Lithium-Ionen-Batterien“ konnten wir den Experten und Berater Dr. Klaus Brandt gewinnen. LI-Batterien stellen eine Schlüsseltechnologie dar und sind nicht nur für Elektroautos, sondern insgesamt für die Umsetzung der Energiewende von elementarer Bedeutung. Die steigende Nachfrage und die damit einhergehende Verbreitung dieser Energiespeicher führt jedoch zwangsläufig zu einem hohen Aufkommen an ausgemusterter Batterien, die auf Grund der enthaltenen wertvollen Rohstoffe eine wertvolle Rohstoffquelle sind.

 

Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit, sich mit den Gastgebern, Referenten und anderen Teilnehmern in lockerer Athmosphäre bei einem Get Together auszutauschen.

 

Eine Übersicht des Programms sowie das Anmeldeformular mit allen Informationen finden Sie hier. Bitte melden Sie sich bis 17.4.2018 verbindlich per E-Mail (info@wbzu.de) oder Fax (0731-17589-10) an.

 

Wir freuen uns, Sie bei der Veranstaltung im Autohaus Kreisser zahlreich begrüßen zu dürfen!
 

Die Veranstaltung wird gefördert durch den unw – Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e.V. aus Mitteln der Solarstiftung Ulm, für deren Unterstützung wir uns recht herzlich bedanken.

 


Archiv