ÜBER UNS

Aktuelle Meldungen   

19.12.2012

Franz Loogen: „Ohne das Handwerk bringen wir die Elektromobilität nicht in die Gesellschaft“


WBZU bietet Weiterbildungen im Bereich Elektromobilität an

 

18. Dezember 2012

 

„Elektromobilität muss aus den Laboren in die Produktion und in den Alltag der Menschen kommen. Um die Elektromobilität in die Gesellschaft zu bringen, brauchen wir auch das Handwerk“, sagte Franz Loogen, Geschäftsführer der Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie e-mobil BW GmbH heute (18. Dezember 2012) in Stuttgart. „Wir wollen den Technologiewandel hin zur Elektromobilität aktiv gestalten. Daher müssen wir unser kompetentes Handwerk in Baden-Württemberg über gegenwärtige und zukünftige Entwicklungen informieren und kompakte Möglichkeiten zur Weiterbildung anbieten.“

 

In Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Ulm und der e-mobil BW GmbH hat das Weiterbildungszentrum Brennstoffzelle Ulm e.V. (WBZU) von 07.-08. und nochmals von 12.-13. Dezember 2012 das Seminar „Auswirkungen der Elektromobilität auf das Handwerk“ mit jeweils rund 20 Teilnehmern erfolgreich durchgeführt. Die Veranstaltung informierte über die gesellschaftlichen und technischen Facetten der Elektromobilität, die den Systemwandel hin zu einer effizienteren und emissionsärmeren Mobilität ermöglichen und begleiten werden. Das Seminar ist ein inhaltlicher Auszug aus zehn Weiterbildungs-Modulen, die im Auftrag der e-mobil BW GmbH entwickelt wurden und durch die WBZU regelmäßig angeboten werden. Auf Anfrage können die Module aber auch außerhalb der Jahresplanung angeboten und für spezielle Zielgruppen inhaltlich zugeschnitten werden.

 

Das Weiterbildungszentrum Brennstoffzelle Ulm bietet seit seiner Gründung vor zehn Jahren Schulungen und Informationsveranstaltungen rund um die Themen Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie sowie Batterien und Kraft-Wärme-Kopplung an. Dank der engen Verzahnung der WBZU mit der Forschung (Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg ZSW) ist die Aktualität der Inhalte sichergestellt. Frühzeitig und mit besonderem Fokus auf das Handwerk rückte die Elektromobilität ins Zentrum der Aktivitäten. Neben Selbstständigen sowie Fach- und Führungskräften nutzen besonders Ausbilder des Handwerks nach dem Train-the-Trainer Konzept die umfangreichen Weiterbildungsangebote.


Archiv